über Striped Colubrids

Hier möchten wir uns selbst vorstellen. Wer steckt hinter Striped Colubrids, wer pflegt unsere Tiere? Viel Spass beim Lesen beim kleinen Einblick in unsere bunte Welt der Reptilien.


Striped Colubrids: Dahinter verstecken sich Caroline und Thomas aus dem schönen Berner Oberland in der Schweiz. Wir sind 41 bzw 40 Jahre alt (Stand 2017). Wir halten seit 2006 (Thomas) bzw 2008 (Caroline) Nattern verschiedener Herkunft, seit 2011 haben wir auch Zwergboas, eine besondere imperator-Lokalform, welche ursprünglich aus dem Tarahumara-Tal im Westen Mexikos stammt.

 

Die Schlangen sind nicht ganz unser einziges, aber unser grösstes Hobby. Deswegen haben wir auch unser Schlafzimmer hergegeben, damit unsere Tiere in grosszügig bemessenen Terrarien leben dürfen. Von "Schubladeristik", aka Rackhaltung halten wir nämlich weniger als gar nichts. Wir halten unsere Tiere in Holzterrarien mit Ästen, Steinen und Moos aus dem Wald oder dem Uferbereich eines Bachs (Schwemmholz). Wir achten genau auf die Bedürfnisse unserer Pfleglinge und wenn keine Literatur zu finden ist, heisst es halt auch schon mal stundenlang recherchieren im www.

Ein kleiner Einblick


*zwinker - Der weibliche Part von Striped Colubrids
*zwinker - Der weibliche Part von Striped Colubrids

Der Gedanke, dem eigenen Projekt, der eigenen Haltung einen Namen zu geben war relativ schnell klar. Nur... wie sollte diese Präsenz heissen? Etwas deutschsprachiges? etwas "international verständliches", sprich englisches?

 

im Januar 2009 beschlossen wir, zusammenzuziehen. So auch gleich der Start von "Striped Colubrids". Mitte 2009 war es dann soweit. eine gemeinsame Wohnung wurde bezogen, unsere gemeinsame Leidenschaft für Schlangen erhielt einen Fixpunkt und auch einen Namen.

 

Was anfangs noch eher klein war, wurde in den letzten paar Jahren grösser. Die Jungschlangen wurden auch grösser, brauchten grössere Terrarien. Die Idee wurde zum Hobby, das Hobby wurde zur Aufgabe, die Aufgabe zur Leidenschaft.

 

Mein Mann und ich heirateten dann 2012. Die Schlangen waren längst fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Erste Nachzuchten wechselten nach gesunder und artgerechter Aufzucht die Besitzer.

 



unser Anliegen


Aufzucht mit Herz und Verstand
Aufzucht mit Herz und Verstand

Mein Mann und ich wollen unseren Tieren ein artgerechtes, gutes Leben bieten. Viele Menschen haben noch Angst oder sogar Ekel vor Schlangen. Wir möchten das gerne ändern.

 

Bei Fragen aller Art sind wir deshalb sehr gern bereit, Auskunft zu geben. Wir nehmen uns als Züchter und fachkompetente Halter auch viel Zeit mit Anfängern. Wir beraten auch ohne Verkaufsinteresse. Wenn Sie also Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren!

 



Unsere Ziele


Ziele hat Striped Colubrids natürlich so wie jede andere gute Zucht. Jedoch werden wir die Zuchtziele hier nicht bis ins letzte Detail veröffentlichen, da wir keine Nachahmer animieren wollen, das gleiche zu tun.

 

Wir wollen schlussendlich nur, dass diese Welt so bunt und vielfältig bleibt, wie sie ist. Viele Schlangen sind vom Aussterben bedroht. Man erschlägt sorglos hunderttausende Schlangen aus Angst, Unwissen, Panik, Ignoranz und und und. In diversen Ländern werden auch immer wieder Schlangen ausgesetzt und gelten dann dort als Invasoren (zb Everglades, USA).

 

Unsere Hybridzucht ist ein weiteres nennenswertes Ziel. Näheres über unser Hybridprojekt erfahren Sie hier. Auch wenn es Gegner der Hybridzucht gibt, wir möchten mit dem Projekt Genetik, Vererbung des Melanismus und ähnliche wissenschaftliche Tatsachen erforschen.

 

Was man auch als Ziel betrachten könnte: Angstbekämpfung und aktive Aufklärung! Wir gehen in Kindergärten und Schulen, um die folgenden Generationen zu sensibilisieren. Haben Sie ein Schulprojekt oder wollen Sie mehr wissen über die Ordnung der Schuppenkriechtiere? Dann laden Sie uns ein in Ihre Schule, in ihren Kindergarten oder kommen Sie bei uns vorbei! Sie sind herzlich eingeladen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf!